November 18

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Sa

So

   

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

17

18

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

  
Das Büro ist
am 1.11. und 15.11.
geschlossen!

Tipps

So schaffst Du die Prüfung ganz bestimmt!

Allgemeine Ratschläge:

• Sei Dir bewusst, dass man den Führerschein nicht geschenkt bekommt (auch wenn Du ihn finanziert bekommst!).
• Jeder musste und muss da alleine durch (auch Dein bester Freund).
• Wenn man es endlich geschafft hat, war es komischer Weise ganz einfach (das berichten die meisten!).
• Wenn man es leider nicht gepackt hat, war der Prüfer Schuld (Das behaupten viele! Den Namen des Prüfers vergisst man wahrscheinlich nie!)
• Dein Fahrlehrer kennt seine Fahrschüler ganz genau (kein Grund, Angst vor Blamage zu haben).
• Mach es einfach, man wächst schnell über sich hinaus (gerade die Angsthasen!!!).

Theoretische Ausbildung:

• Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
• Geh die Prüfungsfragen und Lösungen möglichst oft durch.
• Lass Dich lieber dabei von Deinen Freunden unterstützen.
• Betrüg Dich nicht selbst (schummeln, luchsen, abgucken) und denk, dass Du es wusstest.
• In der Prüfung ist oft der erste Gedanke der richtige (es stimmt!)
• Korrigier in der Prüfung nicht unnötig (wenn, dann nur wie Du es gelernt hast).

Praktische Ausbildung:

• Der Stein ist viel härter und muss noch länger bearbeitet werden ... (besonders bei harten Brocken).
• Mindestanzahl an Gesamtstunden gibt es nicht, jeder ist Kämpfer für sich (sprich mit uns).
• Bitte wenig mit "Freunden" üben, oft wird das zum Bumerang (falsche "gute" Tipps).
• Kurz vor der Prüfung kann eine Fahrstunde nicht schaden (Abfahrtsort und -strecke abchecken).
• Fahr in der Prüfung nicht besser als sonst (natürlich leicht gesagt).
• Der Prüfer ist kein Gott, kann aber göttlich sein...!

Wichtig:

• Komm ausgeruht und ohne Hektik zum Prüfungstermin.
• Aufputsch- oder Beruhigungsmittel helfen nicht.
• Trage zweckmäßige Kleidung und Schuhe.
• Setz dich selbst nicht unter einen zu hohen Erfolgsdruck und lass dich auch nicht von Dritten unter Druck setzen. Häufig ist es sehr hilfreich, den Prüfungstermin nicht gleich jedem Freund oder Bekannten mitzuteilen.
• Lass dich von niemandem zu einem voreiligen Prüfungstermin drängen. Vertraue uns, wir wissen, wann Du fit für den Führerschein bist.
• Entwickle eine positive Grundeinstellung gegenüber der anstehenden Prüfung. Endlich kannst du zeigen, was du gelernt hast.
• Der Prüfer steht auf deiner Seite. Wir führen dich nicht aufs Glatteis und stellen keine Fallen.

• Wenn du Fragen zur Prüfung hast - wir antworten gerne.
• Wenn du den Prüfer während der Prüfung nicht verstanden hast, frag ruhig nach.
• Bewerte während der Prüfungsfahrt nicht permanent deine eigene Leistung, dies könnte dich nur unnötigerweise verkrampfen.
• Viele Fahraufgaben darfst du mindestens einmal wiederholen. Also bleibe ruhig und konzentriert, auch wenn du eine Situation nicht gleich hundertprozentig bewältigt hast.
• Durch gute Fahrleistungen kannst du kleinere Fehler und Unsicherheiten ausgleichen.
• Denke immer daran: Wir wollen, dass du erfolgreich abschneidest.

Astrids Büro l  Impressum l  Datenschutz